Einbau eines Fensters im Carado T449

Auf der Beifahrerseite ist nur im Schlafbereich ein Fenster. Uns fehlt im Wohnbereich der Blick und das Licht von der rechten Seite des Carado. Wir haben uns aufgrund der passenden Größe für  ein Dometic S4 Schiebefenster 500 x 450 mm entschieden.

Warum ein Schiebefenster?

Wenn ein Klappfenster ausgeklappt ist und man die Tür öffnet, kann diese im schlimmsten Fall dagegen schlagen und das Fenster ist hin. Ebenso können wir unser Schiebefenster während der Fahrt offen lassen und so etwas Luft in den Aufbau lassen.

Benötigt wird

  • Dometic S4 Schiebefenster 500 x 450 mm
  • Dekasyl MS-2
  • Holzleisten (2 x 1m) 29mm x 19mm / gibt es fertig z.B. im Hagebau))
  • Stichsäge
  • Akkubohrer mit Bohrer (ca. 8mm)
  • Stufenbohrer 24mm
  • Malerkrepp
  • Bleistift und Gliedermaßstab

Schiebefenster klemmt bzw. ist schwergängig

Das Dometic Schiebefenster ist recht schwergängigkeit. Egal ob man es öffnet oder schließt. Es bringt auch nichts mit Silikonspray die Führungen einzusprühen. Es bleibt hakelig.

Problem und Lösung:

Das ganze liegt an der Aluschiene (senkrecht) welche am beweglichen Teil des Fensters befestigst und an welcher auch die Dichtung befestigt ist. Diese Schiene ist zu lang! Also Fenster wieder ausbauen bzw. vor dem Einbau des Fensters diese Schiene abschleifen. Um an die Aluschiene zu kommen, muss die untere Führung des Fensters abgebaut werden. Wenn das Fenster bereits eingebaut ist, ist dies nicht ganz einfach, da die 3 Schrauben schräg nach unten zeigen.

Man kann nun das Fenster ausbauen, was aber aufgrund der Dichtmasse etwas schwierig ist. Oder man bohrt schräg von unten mit einem Holzbohrer Löcher in Richtung der Schrauben. Da der Innenrahmen sehr breit ist, sieht man diese dann auch nicht mehr.

Danach die Schrauben (3 Stück) lösen und von außen die untere Schiene abnehmen, diese ist zusätzlich geklebt. Nun kann man das Fenster (bewegliche) herausnehmen und die Aluschiene etwas abschleifen. Ich habe dazu einen Dremel mit Schleifaufsatz verwendet. Ebenso sollte die Führungsschiene welche abgeschraubt wurde und in welcher sich der Filzstreifen (oder was auch immer dies ist) befindet, kontrolliert werden ob dieser Streifen noch fest ist. Wenn nicht dann einfach neu einkleben.

Nun kann das Fenster wieder eingebaut werden und die Führungsschiene wird wieder angeschraubt. Nun das ganze testen und wenn es passt die Löcher welche ich gebohrt habe um an die Schrauben zu kommen mit Dekalin verschließen. Rahmen drauf, anschrauben und fertig!

Galerie – Einbau eines Schiebefenster im Wohnmobil