Immer wieder liest man in Foren auf Facebook und anderen Kanälen dieselbe Frage:

Sollte man über den Winter einen Entfeuchter in das Wohnmobil stellen?

Entfeuchter im WohnmobilDie Luftfeuchtigkeit wird bei einem ungenutzten Wohnmobil durch Temperaturschwankungen und der relativen Luftfeuchtigkeit bestimmt. Zur Vermeidung von Kondenswasserbildung müssen innerhalb und außerhalb des Wohnmobils die gleichen meteorologischen Bedingungen herrschen. Diese Bedingen sind bei einem ungenutzten Wohnmobil gegeben.

Prinzipiell stört die Luftfeuchtigkeit im Wohnmobil überhaupt nicht, solange sich kein Kondenswasser bildet. Damit sich kein Kondenswasser  bildet muss eine ständige Lüftung z.B. Zwangsbelüftung vorhanden sein.

Der Entfeuchter wird selbstverständlich Wasser der Luft entziehen, denn die Geräte ziehen von außen die Feuchtigkeit erneut ins Wohnmobil.

Tipps:

  • Nicht heizen, wenn das Wohnmobil nicht genutzt wird
  • Darauf achten das die Zwangsbelüftung frei ist
  • Ab und zu das Wohnmobil lüften
  • Polster und Matratzen aufstellen damit Luft rankommt
  • Hochschränke und Schubladen geöffnet lassen

Fazit:

Man kann sich das Geld für die Luftentfeuchter sparen!