Wer baut Carado Wohnmobile?

Carado Wohnmobile CapronWas für Dich vielleicht ein Urlaubsziel ist, ist für andere der Arbeitsort: die Sächsische Schweiz. Doch in der Sächsischen Schweiz gibt es nicht nur beeindruckende Sandsteinformationen, sondern auch einen Hersteller für Wohnmobile. Im beschaulichen Städtchen Neustadt in der Nähe von Dresden werden seit 2005 Carado Wohnmobile gebaut. Die Carado GmbH ist Teil der Erwin Hymer Group, die führende Caravan- und Reisemobilhersteller aus Europa vereint. Hymer gehört zu den deutschen Traditionsmarken des mobilen Reisens und dürfte jedem Camping-Liebhaber ein Begriff sein. Vielleicht ist Dir eine gewisse Ähnlichkeit der Carado-Modelle mit anderen Wohnmobilen aufgefallen. Die Sunlight-Modelle der Marke Dethleffs sind eng mit Carado verwandt. Dethleffs gehört ebenfalls zur Erwin Hymer Group.

Die Carado GmbH baut in Neustadt verschiedene Carado-Modelle. Das Produktionswerk Capron ist eines der modernsten Werke seiner Art in Europa. In der Produktionshalle befindet sich die Produktionsstraße der Wohnmobile, die je nach Modell 250 oder 450 Meter lang ist. Daneben ist im Werk Capron die Seitenwandvorfertigung und eine eigene Möbelproduktion untergebracht. Alle Möbelteile, Seitenwände und Dächer werden direkt in der Produktionshalle in Neustadt gefertigt. Die Carado-Wohnmobile sind als Einsteigerfahrzeuge gedacht, preislich liegen sie im unteren Bereich. Die Produktion muss möglichst kostengünstig und effektiv ablaufen. Damit Carado das erreichen kann, gibt es eine begrenzte Auswahl an Modellen und Variationsmöglichkeiten. So kann eine hohe Anzahl baugleicher Fahrzeuge gefertigt werden. Trotzdem stellt Carado für alle Bedürfnisse Modelle zur Verfügung, von kompakten Lösungen bis zu Wohnmobilen für sechs Personen. Während der Produktion gibt es mehrere Qualitätstore, die den hohen Standard der Carados sichern. Zum Schluss erfolgt die Endabnahme. Zur Zeit verlassen pro Tag mehr als 40 Wohnmobile das Werk in Neustadt.